Drucken

 

Flagge zeigen - Haltung zeigen!

Bericht: Hr. Filko [Juni 2021]

 

Die Modulare Mittelstufe Aspern nutzte den Pride Month Juni, um auf gesellschaftliche Vielfalt mit besonderem Fokus auf sexuelle Orientierung und Geschlechtsidentität(en) aufmerksam zu machen.

 

Weil Gleichberechtigung und Toleranz bei uns nicht nur Schlagwörter, sondern gelebte Praxis sind, entschieden wir uns ein Zeichen für eine offene und tolerante Schule und gegen Diskriminierung von (nicht nur) sexuellen Minderheiten zu setzen und hissten Anfang Juni gut sichtbar die Regenbogenflagge.

 

Doch ein bloßes Hissen der Flagge war uns nicht genug: Sowohl im Fachunterricht als auch in fächerübergreifenden Einheiten und an eigenen Projekttagen beschäftigten sich die Schüler*innen den gesamten Monat mit den Themenbereichen rund um LGBTIQ+.

 

Insbesondere die Lebenswelten von Menschen, die nicht der heteronormativen Geschlechterordnung entsprechen, wurden beleuchtet. Neben der kritischen Reflexion von nationaler und internationaler Diskriminierung von Menschen mit nicht-heterosexueller Orientierung wurden im Sinne der Intersektionalität auch andere Diskriminierungspraxen, unter denen Minderheiten leiden müssen, beleuchtet.

 

Die Rückmeldungen der Schüler*innen bestätigen, dass dieses brennende gesellschaftliche Thema den Weg in die Klassenzimmer finden muss, wie beispielsweise der kritische Blick in unser östliches Nachbarland Ungarn zeigt. Daher werden wir als Modulare Mittelstufe Aspern auch im kommenden Jahr im Juni wieder die Regenbogenflagge hissen und damit nicht nur Flagge, sondern auch Haltung zeigen.